Connect with us

7 Gründe, warum fasten gut für dich ist

Buzz

7 Gründe, warum fasten gut für dich ist

7 Gründe, warum fasten gut für dich ist

Fasten ist weit mehr als nur auf Nahrung zu verzichten. Es bringt dich in vielen Bereichen deines Lebens weiter. Hier sind 7 Gründe für dich, warum fasten dich glücklicher machen kann.

1. Es ist gesund für dich

Foto: Pixabay

So widersprüchlich sich das Ganze anhört, aber nichts essen ist gesund. Der Verzicht auf Nahrung über eine kurze Zeitspanne stößt im Körper heilsame Prozesse an. Dabei werden nachweislich Entzündungen gehemmt und hoher Blutdruck wird gesenkt. Die Entgiftung und Regeneration tragen ihren Teil dazu bei. Dabei muss es nicht direkt eine Fastenkur sein, um positive Effekte zu erzielen. Auch kurze Phasen ohne Essen helfen uns. Es genügt schon, hin und wieder zu fasten. Einen Tag pro Monat oder Woche wirst du schon deutlich spüren.

2. Es macht dich glücklich

Foto: Unsplash

Auf etwas zu verzichten, was man sonst hat, ist keine Selbstverständlichkeit. Durch Reduktion, Minimalismus oder Rückbesinnung wirst du dankbar für Alltägliches. Und dankbare Menschen sind einfach glücklicher.

3. Es trainiert deinen Geist

Foto: Unsplash

Die Fastenzeit ist immer eine besondere Zeit, weil du den normalen Rhythmus unterbrichst. Es kommt Ruhe in dein Leben. Vielleicht mehr als du dir gewünscht hast. Eine Ruhe die dich im ersten Moment unruhig macht und vielleicht fast unerträglich ist. Da hilft beten oder meditieren. Dies hingegen steigert deine geistige Fitness. Der schöne Nebeneffekt ist, dass du nicht nur gelassener wirst; du kannst dich auch leichter von belastenden Dingen lösen.

4. Du wirst stärker

Foto: Unsplash

Stark sein. Stark auch mal “Nein” zu sagen, stark genug Versuchungen zu widerstehen? Mit Fasten machst du einen guten Anfang. Du setzt dir Ziele, setzt alles daran diese zu erreichen. Letztendlich fördert Fasten deine Disziplin, stärkt aber auch deinen Charakter. Du kannst für Dinge und Werte einstehen, die dir wichtig sind. Damit machst du den Unterschied. Dies wird sich auch in anderen Bereichen deines Lebens bemerkbar machen.

5. Lass dich spirituell erneuern

Foto: Unsplash

Im Christentum hat die Fastenzeit eine wichtige Bedeutung. Und das nicht nur zwischen Aschermittwoch und Ostern. Wobei dies neben dem individuellen Fasten, die aussagekräftigste Fastenzeit ist. Es wird als Symbol der Buße und spirituellen Erneuerung, in der man sich vor Gott demütigt und sich auf ihn konzentriert, gesehen. Sich mal auf jemand anderen als einen selbst zu konzentrieren kann dir helfen neue Perspektiven zu bekommen und dich spirituell erneuern.

6. Du bekommst neue Perspektive aufs Leben

Foto: Pexels

Mahatma Ghandi fastete aus Protest gegen das englische Regime. Warum machen Menschen so etwas? Vielleicht, weil ihnen eine Sache wichtiger ist als das eigentlich wichtigste im Leben? Vielleicht sollten wir das auch mal machen – um zu zeigen oder erstmal heraus zu finden, was uns wirklich wichtig ist. So wichtig , dass wir sogar auf das verzichten, was uns am Leben hält. Du bekommst eine neue Perspektive und einen neuen Blick, den du vorher einfach nicht gesehen hättest. Das bringt dich zu Veränderungen und neuem Verständnis, was widerum zu mehr Motivation und Lebensfreude führt.

7. Du lebst intensiver

giphy

Nach dem Fasten ist alles worauf du verzichtet hast wieder intensiv.
Natürlich ist das davon abhängig, wie lange du verzichtet hast. Es bekommt wieder einen schönen, intensiven Geschmack. Und vielleicht fallen dir Details auf, die du vorher übersehen hast.

Kommentieren

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr in Buzz

To Top