Connect with us

13 Gründe, warum das Leben Sinn macht

Fresh

13 Gründe, warum das Leben Sinn macht

13 Gründe, warum das Leben Sinn macht

Und Sinn brauchen wir, um durch den bevorstehenden Herbst zu kommen…..

1. Goldene Oktober statt Herbstblues

Der Herbst ist das schlecht gelaunte Miststück unter den Jahreszeiten. Vorbei die Sommernächte in kurzer Hose auf der Terrasse, Barbecues am See und endlose Tage. Du holst die Übergangsjacke raus, kalter Wind bläst dir um die Nase und du suchst Zuflucht in einem heißen Grog. Eigentlich willst du nur in Winterschlaf fallen und in sechs Monaten wieder aufwachen. Und dann: fällt dein Blick aus dem Fenster auf die goldenen Blätter im Garten, die Sonne bricht auf, du kuschelst dich an den Kamin und weißt wieder, warum der Herbst die allerschönste Jahreszeit ist.

Und der goldene Oktober wird zum Symbol für das Leben: gerade wenn es scheiße scheint, wird es richtig gut.

 

2. Freunde, die sich einfach so mit Dir freuen

Die ganz großen Ereignisse im Leben will man teilen. Die Kleinen manchmal auch. Das erfolgreiche Examen, die Taufe des Kindes oder auch den bestandenen Angelschein. Eltern, Geschwister, Opa und Oma – die mögen einen sowieso. Das ist super, aber manchmal nicht genug. Richtig cool ist es, wenn sich Freunde mit Dir freuen. Weil Sie Dich mögen. Selbst wenn du Dich ewig nicht bei ihnen gemeldet hast. Yay!

 

3. Weil du frei sein kannst. Wirklich frei

Freiheit ist Kopfsache. Und Herzenssache. Das klingt vielleicht zynisch, wenn man an Verfolgte und Gefangene denkt, an Arme und Hungernde, an Opfer von Gewalt und Unterdrückung. Trotzdem gab es immer Menschen, die innerlich frei waren, obwohl sie gefangen waren. Zum Beispiel Nelson Mandela, den inhaftierten Freiheitsführer Südafrikas. Oder Sokrates, der um der Wahrheit willen starb. Oder der Apostel Paulus, der für den Glauben an Christus ins Gefängnis geworfen wurde. Selbst dort predigte er das Evangelium und lobte Gott. Er wusste: Wirklich frei ist, wer sich mit Gott verbunden weiß. Egal, hinter welchen Gittern.

 

4. Weil die Welt schön ist

Es muss ja nicht alles einen Sinn haben. Oder einen Zweck. Das ist das spezielle an uns Menschen: wir tun das Nötige und Wichtige – aber wir haben auch einen Sinn für das Schöne und das Spielerische. Für Kunst, Natur, Unterhaltung. Wir können tausende Farben sehen und zahllose Gerüche riechen. Wir können Genießen. Das macht Sinn.

 

5. Knutschen

Knutschen ist vielleicht das beste Hobby überhaupt. Du kannst es überall tun: in der Küche, im Bett und beim Warten an der Bushaltestelle. Es macht Spaß und du bist mal eben eins mit dem Menschen, den du liebst. Und Liebe ist ja irgendwie überhaupt der Schlüssel zu allem, oder?

 

6. Weil du gebraucht wirst

Es gibt genau einen Menschen mit deiner Kombination von Gaben, deiner Persönlichkeit und Deinen Stärken. Nämlich Dich. Und genau diese Kombination wird auf dieser Welt gebraucht. Von bestimmten Menschen, für einen bestimmten Zweck, um ein Ziel zu erreichen.

 

7. Lachen

Es gibt Lachtherapeuten, Lachschulen und sogar Lachyoga. Aber vergiss das alles. Was kann es schöneres geben, als einfach spontan aus vollem Herzen zu lachen? Auf dem Boden zu liegen, sich zu kringeln und nicht mehr aufhören zu können? Lachen macht Spaß. Lachen macht Laune. Lachen macht Sinn.

 

8. Am Ende wartet jemand auf Dich

Manchmal scheint das Leben wie ein Wartesaal. Manchmal fühlt es sich an wie auf der Überholspur. Und manchmal, leider, wie ein langer, dunkler Tunnel. Eines aber kannst du glauben: Am Ende dieses Weges wartet jemand auf Dich. Der Schöpfer selbst. Sein Versprechen: wenn du ihm Dein Leben anvertraust, wird er Dich am Ende erwarten. Und halten. Und in Ewigkeit mit Dir zusammen sein.

 

9. Jeden Tag etwas Neues lernen

Es gibt 30-jährige, die nichts mehr scheuen als Abwechslung und neue Entwicklungen. Jedes Jahr Mallorca, freitags Fisch und bloß keine unnötigen Ausflüge vom Heimatort. Und dann gibt es 60-jährige, die chinesisch lernen, Tubakurse belegen und eine Weltreise machen. Wenn jemand gut dran ist, dann wir Menschen: Unsere Neugier treibt uns vorwärts und wir können immer dazulernen, bis zum Schluss.

 

10. Eiskrem

Ob Haselnuss-Mascarpone, Johannisbeere-Zimt-Sorbet oder das klassische Schoko-Vanille-Erdbeere: Eis ist ein sehr guter Grund, zu leben.

 

11. Du bist gewollt

Lass Dir nichts Anderes einreden: Du bist kein Zufall und keine Laune der Natur. Wie soll so etwas Wunderbares wie du von sich aus entstanden sein? Unmöglich! Der allmächtige Gott, der jeden Stein, jede Blume und jedes Baby von Anbeginn der Zeit im Sinn hatte, hat auch Dich erschaffen. Mit Haut und Haaren, genau wie du bist.

 

12. Samstagnachmittage

Sonntage sind schwierig. Besonders wenn es regnet. Irgendwie steht das Leben still und Montag ist schon morgen. Freitagabende sind okay, aber fürs Feiern bist du oft zu müde. Samstagmorgens gibt es viel zu tun. Wenn Einkauf und Hausputz erledigt sind, gibt’s meistens noch ein paar Rechnungen zu bezahlen. Aber Samstagnachmittage sind das Paradies. Kein Druck, keine Pflichten, nicht mal Freizeitstress. Zeit für Fußball, Gammeln oder Shopping Queen. Enjoy!

 

13. Gott hat Sinn in die Welt gelegt

Christen glauben, dass Gott die Welt nicht irgendwie, einfach so geschaffen hat. Er hat einen Sinn hineingelegt, in dem alles zusammenläuft. Dieser Sinn heißt in der Sprache der Bibel „Logos“ – das kann auch Wort oder Vernunft heißen. Am Anfang des Johannesevangeliums heißt es: „Der Sinn der Welt (Logos) ist Fleisch geworden.“ Er hieß Jesus – und in ihm können wir den Sinn erkennen.

Kommentieren

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr in Fresh

To Top