Connect with us

7 Dinge, die wir von Bear Grylls lernen können. Mit Anwendungstipps:)

Fresh

7 Dinge, die wir von Bear Grylls lernen können. Mit Anwendungstipps:)

7 Dinge, die wir von Bear Grylls lernen können. Mit Anwendungstipps:)

Lesezeit 4 Minuten.

1. Seine unglaubliche Ausdauer

Lizenz: CC BY 2.0

Foto: Lwp Kommunikáció / flickr.com

Bear Grylls gibt nicht einfach auf. Egal, ob er im eisigen Alaska oder in der heißen Mojave Wüste ist, er hält durch. Okay, er hat immer ein Sicherheitsteam in der Nähe, aber sein Wille und sein Durchhaltevermögen sind enorm. Hast du dich nicht auch schon mal gefragt, wie man so viel Disziplin haben kann?

Tipp: Trainiere deine Ausdauer. Jeden Tag ein wenig mehr. Physische und mentale Ausdauer kannst du am besten mit einer Sportart trainieren. Gehe z.B. regelmäßig joggen. Jedes Mal ein paar hundert Meter mehr.

 

2. Seine angenehme Bodenständigkeit

Lizenz: CC BY 2.0

Foto: Lwp Kommunikáció / flickr.com

Bear Grylls ist mittlerweile weltbekannt, absolut berühmt. Jedoch war es nie seine Motivation oder sein Bestreben, berühmt zu werden. Viel lieber konzentriert er sich auf seine Familie und bleibt mit beiden Beinen auf dem Boden. Jedenfalls solange er nicht im Hubschrauber sitzt.

Tipp: Egal wie cool du bist oder wie viel du erlebt hast – bleib bodenständig. Das macht dich sympathisch.

 

3. Sein Glaube. Simpel und echt

Quelle: YouTube

Bear Grylls ist ein überzeugter Christ. Mich hat das total überrascht und je mehr ich recherchierte, desto mehr erstaunte es mich. Er ist nicht sonderlich religiös aufgewachsen, aber ihm war die Existenz Gottes immer bewusst und er hat Gott nie in Frage gestellt. Es war vielmehr wie eine Freundschaft, die mit der Zeit zum Erliegen gekommen ist. Nachdem aber sein Patenonkel, der wie ein zweiter Vater für ihn war, starb, betete er abends in der Wildnis:

“Gott, wenn du der bist, den ich in meiner Kindheit kannte, willst du wieder mein Freund sein?”

Tipp: Kannst du dir so einen einfachen und simplen Glauben vorstellen?
Ein Glaube muss nicht immer komplex und förmlich sein. Der Glaube ist einfach, simpel und kann von jedem gelebt werden.

Hier erfährst du mehr über seinen persönlichen Glauben: Hier geht es zum Video

 

4. Seine gewaltigen Grenzen

Lizenz: CC BY 2.0

Foto: Lwp Kommunikáció / flickr.com

Bear Grylls geht viele Risiken ein. Egal, ob es das Abspringen aus einer gewagten Höhe in den See, der Fallschirmsprung aus dem Flugzeug oder das Durchqueren eines reißenden Flusses ist, er wägt vorher immer ab, ob er die Konsequenzen tragen kann und ob es sich lohnt, das Risiko einzugehen.

Tipp: Grenzen ausreizen, testen und kennen.

 

5. Sein krasser Fallschirmabsturz

Foto: Pixabay

Bei einem Fallschirmsprung über Sambia aus 4800m Höhe ging sein Fallschirm nicht richtig auf und riss. Er landete auf seinem Rücken und brach sich drei Wirbel, überlebte jedoch. Die folgenden zwölf Monate verbrachte er im Krankenhaus und in der Rehabilitationsklinik. Es war anfangs fraglich, ob er überhaupt je wieder laufen können würde. Nur zwei Jahre später bestieg er mit 24 Jahren, als jüngster Brite, den Mount Everest.

Tipp: Manche Dinge im Leben laufen nicht so, wie du sie dir vorstellst. Es scheint nicht immer alles klar zu sein und manches braucht viel Zeit. Geduld und Vertrauen sind gefragt.

 

6. Sein persönlicher Glaube ist sein Rückgrat

Foto: Unsplash

Der Glaube ist für Bear Grylls etwas sehr persönliches. Durch schwere Zeiten, sei es in der SAS (Spezialeinheit der British Army) oder beim Verlust liebgewonnener Menschen, war sein Glaube da und hat ihm Halt gegeben. Darauf konnte er sich verlassen. Er beschreibt seinen Glauben als nicht sehr fromm oder kirchlich, aber er ist für ihn eine große Quelle der Kraft. Glaube bedeutet, dass wir geliebt und gehalten werden und dass uns vergeben ist.

Tipp: Was bedeutet dir der Glaube im Alltag und wie lebst du diesen aus?

 

7. Sein cooler Name “Bear”

Foto: Unsplash

Wer bitte kommt auf die Idee, sein Kind “Bear” zu nennen? Was hat das Kind getan? Als er eine Woche alt war, gab ihm seine Schwester Lara Fawcett, übrigens das einzige Geschwisterkind, das er hat, den Spitznamen “Bear”. Dieser ist heute zu seinem “Markenzeichen” geworden ist. Mit bürgerlichem Namen heißt Bear Grylls Edward Michael Grylls. Doch jeder kennt ihn eigentlich nur als Bear Grylls. Klingt auch mehr nach Wildnis als Edward …

Tipp: Was zeichnet dich aus? Mach es zu deinem Markenzeichen!

Kommentieren

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr in Fresh

To Top